2015-05-07 taize 210


06.05.2015Platzhalter 228x100

9. Klässler unterwegs in Frankreich

17 Gymnasiasten aus den Klassen 9b, 9c und 9d hatten sich für eine Woche vom 12. bis 19. April 2015 eine besondere Auszeit von der Schule genommen, um in Taize/Frankreich an einer Internationalen christlichen Jugendbegegnung teilzunehmen. Begleitet wurden die Schülergruppen von den Lehrkräften Uschi Gattermann und Stefan Urlbauer.

Die Strapazen der fast 12-stündigen Reise über nahezu 1000 Kilometer waren schnell vergessen, als man in dem kleinen burgundischen Dörfchen Taize die Koffer auspackte und Quartier in schlichten Mehrbettzimmern bezog. Beim ersten Abendessen durften die Jugendlichen staunend an sich selbst beobachten, wie man beim Essen mit nichts mehr als einem Löffel, einem Trinknapf und einem Teller gut zurechtkommt (was übrigens für alle Mahlzeiten galt!).

In den nächsten Tagen konnten die jungen Zwieseler ganz intensive Gemeinschaft erleben: Beim Singen und Beten in den Gottesdiensten (dreimal täglich), in den vielen Gesprächs- und auch Spielrunden, in den Mahlzeiten, aber auch beim gemeinsamen Arbeiten, wie z.B. bei der Essensausgabe oder beim Putzdienst. Besonders interessant und anregend war für viele, dass in den einzelnen Gruppen, in die Gymnasiasten aufgeteilt wurden, Jugendliche aus mehreren Ländern vertreten waren. Mit Englisch als Grundsprache und mit Händen und Füßen konnte man sich trotzdem ganz gut verständigen.

Das frühsommerlich schöne, fast schon südfranzösische Wetter verleitete dazu, nahezu den ganzen Tag im Freien zu verbringen. Spaziergänge in die Umgebung und ein Ausflug in den nahe gelegene Klosterort Cluny sorgten dafür, dass die Schülerinnen und Schüler aus dem Bayerwald auch einen Hauch französisches Flair zu schnuppern bekamen.

Nach einer eindrucksvollen Lichterfeier am Abend des siebten Taize-Tages und nach einigen Abschiedstränen bestiegen die Gymnasiasten ihren Bus und machten sich auf die lange Nachtfahrt in den heimatlichen Bayerwald.

Zwei Wochen später traf man sich abends in der Aula am Gymnasium Zwiesel, um gemeinsam Erinnerungen und Erlebnisse aufzufrischen. Hierzu waren auch die Eltern herzlichst eingeladen, die dieses Angebot auch zahlreich angenommen hatten. Bilder über den Tagesablauf in Taizé, Erzählungen und Lieder vermittelten den Anwesenden einen Einblick über den Aufenthalt in Frankreich. Ein gemeinsames Abendessen a la´ Taize rundete dieses gelungene Treffen ab.