2015-06-21-akt ideen-machen-schule2015 210

21.06.2015
Platzhalter 228x100

Schüler aller Schularten ab der 8. Klasse aus Niederbayern und der Oberpfalz erarbeiteten in Teams im Rahmen des Existenzgründerwettbewerbes ein möglichst realitätsnahes Gründungskonzept auf der Basis einer selbst erdachten Geschäftsidee. Nach ca. vier Monaten Planungsarbeit stellten die drei besten „Konzeptautoren“ ihre Ergebnisse in Deggendorf einer Jury vor. In der Seniorstaffel konnte sich das Team Bread Baking Company von der Mittelschule und des Gymnasiums Zwiesel und in der Juniorstaffel (8. bis 10. Klasse) das Team TechnoCooking betreut von StD Reihard Neubert vom Gymnasium Zwiesel für den Regionalentscheid Deggendorf, Regen, Straubing, Cham qualifizieren. Letztere hatten in ihrem 15-seitigen Businessplan ein Unternehmen für einen innovativen, besonders sicheren Küchenherd entwickelt. Sie erreichten den dritten Platz. Die Bread Baking Company, die sich aus Mitgliedern der schulartübergreifenden Schülerfirma zusammensetzt und von Fachlehrerin Anja Mahl sowie OStR Harald Mahl betreut wird, konnte mit einer beeindruckenden Präsentation die Jury von ihrer Idee der dekorativen Brotbackmischungen absolut überzeugen und erreichte den ersten Platz. Die sonst so kritischen Juroren waren voll des Lobs für die Vorstellung von Christopher Fiorito, Jonas Eisch und Jonas Milkovits vom Gymnasium Zwiesel und Theresa Lippl und Larissa Kotowitsch von der Mittelschule Zwiesel. Das Team qualifizierte sich damit für den Ostbayernentscheid in Mariakirchen, bei dem von insgesamt 160 Teams die Sieger ermittelt werden. Die Busfahrt der Teams wurde von der Sparkasse Regen-Viechtach finanziert.