16 12 23 weihnachten x210

23.12.2016


Platzhalter 228x100

Weihnachtsbasar für Hilfsprojekt in Afrika

„Wir sollten uns eigentlich mal ein Hilfsprojekt aussuchen, das wir längere Zeit unterstützen!“, so war dieses Jahr der einstimmige Tenor der Schulfamilie am Gymnasium Zwiesel. Und nach einer Reise nach Südafrika im Sommer hatte OStRin Eva Bauer auch die zündende Idee: Wie wäre es, wenn wir das Hilfsprojekt des in Lindberg bei Zwiesel geborenen Pfarrers und Missionars Alois Ganserer unterstützten?!

Chancen für Kinder und Jugendliche

Bei SMV, Schulforum und allen Schülern wie Lehrern fand dieser Plan sofort Zustimmung, hat doch „Father Alois“, wie man Pfarrer Ganserer in Bloemfontain in Südafrika nennt, Großartiges aufgebaut. Eine Schule, ein Kindergarten, Betreuungseinrichtungen für junge Menschen helfen benachteiligten Kindern und Jugendlichen in Afrika, viele von ihnen Aidswaisen, eine Chance im Leben zu erhalten. Eine Chance auf ein Zuhause, auf Lernen, Bildung, einen Beruf, ein menschenwürdiges Leben!
Viele Jugendliche verbringen im „Dumelang“-Hilfsprojekt auch ein soziales Jahr nach dem Abitur und machen dort Erfahrungen, die ihr Leben prägen!

Feiern für den guten Zweck

Sofort war somit klar: Wir wollen die Einnahmen aus unsererm Weihnachtsbasar dieser Organisation spenden und darüber hinaus eine längerfristige Partnerschaft zu dem Projekt aufbauen: Und voller Elan stürzten sich alle Beteiligten der Schulfamilie in die Arbeiten für den mittlerweile schon traditionellen Basar:
Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien war die Aula der Schule erfüllt von einer Mischung aus Waffelgeruch und Musikklängen, es wurde der Schulalltag mit einer bunten Weihnachtswelt getauscht. Jede Klasse ließ sich dazu etwas Besonderes und Kreatives einfallen, so dass viele Stände der Aula eine Atmosphäre verliehen, die ein wenig Festglanz vorwegnahm. Dabei konnten Angebot und Auswahl für die Besucher nicht vielfältiger sein: Vom Weihnachts-Fotoshooting bis hin zu köstlichen Pralinen, Waffeln, Bratwürstlsemmeln, gebastelten Schmuckstücken, Weihnachtsspielen und Geschichtenlesen war alles vertreten. Sogar Filmvorführungen konnte man besuchen und der ebenfalls schon traditionelle Poetry Slam stellte die Schreibtalente ins rechte Licht. Selbstgeschriebene Geschichten und Gedichte rund um das Thema „Tierisch menschlich“ wurden von Schülerinnen und Schülern aus den unteren Klassenstufen vorgetragen und zauberten den Zuhörern ein Lächeln auf die Gesichter.

Freude und Hilfe für Afrika

Nach dem Schulstress vor Weihnachten war dieser Tag eine gelungene Einstimmung für alle Schülerinnen und Schüler auf ein ruhiges und friedvolles Weihnachtsfest.
Und so konnte schließlich dank der gemeinschaftlichen Bemühungen am Ende dieses Tages die stolze Summe von Euro an „Father Alois“ nach Südafrika gesandt werden. Mit einem herzlichen „Dumelang“ – „Sei gegrüßt!!!“


Martina Kuchler