17 04 24 fiesta2 210

24.04.2017


Platzhalter 228x100

Bunte Fiesta in der Aula

An unserer Schule können die Schüler ab der 8. Jahrgangsstufe Spanisch als dritte Fremdsprache erlernen und neben Vokabeln und dem Pauken von Grammatik stehen hier auch Kultur und Landeskunde auf dem Lehrplan. Im Rahmen des interkulturellen Lernens soll den Schülern ein Einblick in die Kultur spanischsprachiger Länder gewährt werden. In Zwiesel ist es seit einigen Jahren gute Tradition, diese im Rahmen einer Fiesta erlebbar zu machen: Kultur zum Anfassen!

17 04 24 fiesta1 850

Von Malaga bis Lateinamerika


Für das Fest rund um die Sprache Spanisch bereiteten die Schüler im Unterricht verschiedene Beiträge vor, die sie am Abend der Fiesta den Gästen, Eltern, Schüler und Lehrern, präsentierten. Eine breite Palette bot sich den zahlreichen Zuschauern in der Aula. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch die Big Band des Gymnasiums um Stefan Urlbauer, die einen fetzigen Einstieg in die Feier bereitete.
Im Rahmen des Programms berichteten die Oberstufenschüler von den Eindrücken ihrer Málaga-Fahrt und zeigten ihr selbst gedrehtes Musikvideo zum Song „Ayayay“ des Münchner Künstlers Sebastian „Schoko“ Kölbl. Während des Projektseminars Spanisch war dieser Clip unter der Leitung von Studienrätin Bettina Graf in und rund um Málaga in Spanien entstanden. Musikalisch ging es auch bei den Sprachanfängern der 8. Klasse zu, die im Unterricht bei Studienrätin Silvia Kern ein Lied des bekannten kolumbianischen Sängers Juanes einstudiert hatten. Mit „La vida es un ratico“, das Leben ist nur ein Augenblick, schlugen sie dabei auch nachdenkliche Töne an. Neben einem interaktiven Quiz, bei dem eifrig am Handy mitgefiebert wurde, bot ein Vortrag der 10. Jahrgangsstufe zu Lebensmitteln in Europa und Lateinamerika, der von Studiendirektor Wilhelm Striegel vorbereitet worden war, das Hintergrundwissen zu der fröhlichen Veranstaltung.

Von Chili con Carne bis zum Flashmob


Nach der Pause, in der die Anwesenden mit von der SMV nach Geheimrezept zubereitetem Chili con Carne verwöhnt worden waren, lieferte die 10. Klasse unter der Leitung von Studienrätin Magdalena Loibl noch einen lustigen Abschluss. In ihrem Sketch „Las lenguas (no) son fáciles“ – „Fremdsprachen beherrschen (nicht) leicht gemacht“ nahmen sie den deutschen Standardtouristen aufs Korn, der trotz seines Spanisch-Kurses bei der fabelhaften Esmeralda dennoch in jegliche nur erdenkliche Sprachfalle tappt. Da reibt sich das kleine Sprachen-Fehlerteufelchen natürlich die Hände, während das Engelchen schier verzweifelt.
Mit einer eigens einstudierten Flashmob-Choreografie entließen die 10. Klässler die Gäste dann noch in eine freie Tanzrunde und zu lockeren Gesprächen. Über diesen gelungen Abend freute sich neben allen beteiligten Schülern natürlich besonders die Fachschaft Spanisch des Gymnasiums Zwiesel.


Magdalena Loibl