2015-06-21-akt ideen-machen-schule2015 210

21.06.2015
Platzhalter 228x100

Schüler aller Schularten ab der 8. Klasse aus Niederbayern und der Oberpfalz erarbeiteten in Teams im Rahmen des Existenzgründerwettbewerbes ein möglichst realitätsnahes Gründungskonzept auf der Basis einer selbst erdachten Geschäftsidee. Nach ca. vier Monaten Planungsarbeit stellten die drei besten „Konzeptautoren“ ihre Ergebnisse in Deggendorf einer Jury vor. In der Seniorstaffel konnte sich das Team Bread Baking Company von der Mittelschule und des Gymnasiums Zwiesel und in der Juniorstaffel (8. bis 10. Klasse) das Team TechnoCooking betreut von StD Reihard Neubert vom Gymnasium Zwiesel für den Regionalentscheid Deggendorf, Regen, Straubing, Cham qualifizieren. Letztere hatten in ihrem 15-seitigen Businessplan

2015-06-08 akt aufs-wettbewerb 210


08.06.2015Platzhalter 228x100

Sanktionen gegen Russland – Ein Thema, das alle betrifft

Seit knapp eineinhalb Jahren ist sie nun in den Medien präsent: Die Krimkrise. Sie hat einige Folgen nach sich gezogen, die nicht nur Russland, sondern die ganze Welt betreffen. Doch welche Auswirkungen haben die Sanktionen gegen Russland auf die deutsche Volkswirtschaft? Darüber haben sich Theresa Hofbauer und Anna-Lena Brunner aus der Q11 des Gymnasium Zwiesel Gedanken gemacht und an einem Wettbewerb der LMU in München zu besagtem Thema teilgenommen. Inwiefern sich der Konflikt auf Deutschlands Exportbetrieb auswirkt, wie weit die Importwirtschaft betroffen ist und weshalb die ganze Konjunktur leidet: all das wurde erläutert und aufgeklärt in dem Essay über

2015-05-26 psem kunst 210


08.06.2015Platzhalter 228x100

Oberstufenschüler in einer länderübergreifenden Kunstausstellung zwischen Deutschland und Tschechien

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.“ Diesem Sprichwort folgend brachen 15 Schüler der Jahrgangsstufe 11 des P-Seminars Produktgestaltung des Gymnasiums Zwiesel gemeinsam mit Kunstlehrerin Usija Wallner im Januar 2015 auf, um einen kulturellen Austausch mit Schülern der Střední škola in Horažďovice im Rahmen eines EU-Projekts im Bereich Kunst und Design zu erleben. Einige Monate später ist daraus eine wunderbare Kunstausstellung entstanden unter dem Titel: „Kunst bringt uns näher – Teenager ohne Grenzen“!

Einander kennen lernen – Barrieren überwinden

Die Initiative, Jugendliche aus Tschechien und Bayern auf

2015-06-08 akt kriegsende 210


26.05.2015Platzhalter 228x100

Georg Ruderer erzählt Gymnasiasten aus seinem Leben

Können wir heute ganz ermessen, was es heißt, 70 Jahre in Frieden zu leben? Können wir uns auch nur im Entferntesten vorstellen, welches Leid der Krieg über die Soldaten bringt? Wie sehr die Angst vor feindlichen Angriffen das Herz zerfrisst? Welche Qualen Hunger und Krankheiten mit sich bringen?
Wohl kaum einer von uns hat eine Vorstellung von den Geschehnissen des großen Weltkrieges, der im Mai vor 70 Jahren endete, außer denen, die dabei gewesen sind und alles am eigenen Leibe erspüren mussten. Und dass diese Erfahrungen nicht verlorengehen, dass sie uns zum Frieden mahnen, dafür sorgen die letzten Zeitzeugen der Geschehnisse.
Ein Blick zurück nach 70

2015-05-07 taize 210


06.05.2015Platzhalter 228x100

9. Klässler unterwegs in Frankreich

17 Gymnasiasten aus den Klassen 9b, 9c und 9d hatten sich für eine Woche vom 12. bis 19. April 2015 eine besondere Auszeit von der Schule genommen, um in Taize/Frankreich an einer Internationalen christlichen Jugendbegegnung teilzunehmen. Begleitet wurden die Schülergruppen von den Lehrkräften Uschi Gattermann und Stefan Urlbauer.

Die Strapazen der fast 12-stündigen Reise über nahezu 1000 Kilometer waren schnell vergessen, als man in dem kleinen burgundischen Dörfchen Taize die Koffer auspackte und Quartier in schlichten Mehrbettzimmern bezog. Beim ersten Abendessen durften die Jugendlichen staunend an sich selbst beobachten, wie man beim Essen mit nichts mehr als einem Löffel