sum mtop

Platzhalter 228x100

Das Gymnasium Zwiesel war im Schuljahr 2011/12 eines von sechs niederbayerischen Gymnasien, welches am Pilotprojekt MentalTOP teilgenommen hat.
Nun liegen die Untersuchungsergebnisse vor. Sie lassen sich so zusammenfassen: Die Projektmaßnahmen zeigen in signifikanter Weise positive Wirkungen. So konnten die Schülerinnen und Schüler nachweislich im Verlauf des Schuljahres die Kapazität ihres Arbeitsspeichers um etwa 30% steigern. Der Arbeitsspeicher hat seinen Sitz im Frontalhirn. Alle durch das Gehirn aufzunehmenden und alle vom Gehirn produzierten, also „ausgehenden“ Leistungen müssen durch den Arbeitsspeicher. Seine Leistungsfähigkeit bestimmt wesentlich die geistige Leistungsfähigkeit eines Kindes. Die Arbeitsspeicherleistung hat zwei Komponenten: Die sog. Merkspanne (Wie viele Informationen kann man in kurzer Zeit aufnehmen, um sie dann mit Gedächtnisinhalten zu verarbeiten?) und die sog. Informationsverarbeitungsgeschwindigkeit (Wie viele Informationen können pro Zeiteinheit verarbeitet werden?). Daneben konnten die Schüler auch ihr geistiges Durchhaltevermögen steigern.