2015-07-22 sw-homer


Platzhalter 228x100

Der Donut

Für viele Leute ist ein Donut nichts Besonderes... Doch schauen wir uns dieses süße, köstliche Gebäck mal genauer an: Viele bringen den kleinen schmackhaften Ring mit der Erfolgsserie "The Simpsons" aus den USA in Verbindung. Doch ein Donut ist viel mehr als das farbenfrohe Dessert, das der gelbe, fettleibige Serienheld Homer Simpson als seinen Nachtisch vertilgt.

Jedoch existieren, wissenschaftlich gesehen, zahlreiche Sorten der leckeren Nachspeise, wie z. B. Homers Liebling, welcher mit rosarotem Zuckerguss ummantelt und mit bunten Streuseln gekrönt ist. Aber auch der Schokodonut, der, wie der Name schon sagt, mit einer zarten Schokoladencreme umhüllt ist.

Obwohl der Donut als alltägliche Köstlichkeit gilt, wissen viele Menschen, v. a. der Gruppe "Mittleren Alters", nicht, wie dieser richtig verzehrt wird:

Man nehme das zarte Gebäck an der unteren Kante zwischen Daumen, Zeige- und Mittelfinger und platziere den Ringfinger, mit einem Abstand von ca. 4cm vom mittleren Finger entfernt, als Stütze.  Nun kommen wir zum Wesentlichen:                                                                                                                                    

Die Süßigkeit wird langsam zur Mundöffnung geführt, um schließlich einen kräftigen Bissen der Köstlichkeit zu verspeisen. Doch dabei ist zu beachten, nicht unabsichtlich in die eigene stabilisierende Extremität zu beißen. Dies kann nämlich schnell zu schweren Körperverletzungen, bis hin zum Tod führen. Außerdem besteht bei zu häufigem Verzehr ein Risiko von zunehmender Körpermasse, welche nicht selten zu Übergewicht leitet.

Allgemein betrachtet ist der Donut also ein Dessert, wie jedes andere, doch durch diesen, hier aufgeführten Artikel, erkennen Sie hoffentlich, dass große Gefahren, aber v. a. auch schmackhafte Erfahrungen mit dieser Köstlichkeit in Verbindung zu bringen sind, und dass er nicht nur mit seinem knackigen Äußeren, sondern auch mit seinem einzigartigem Geschmack die Menschen weltweit überzeugt.

Verfasst von Anna Prodán und Laura Kreitmeier, 8. Klasse

- Ein Beitrag aus der Schriftstellerwerkstatt -